Sponsoring

 

Bei Finanzierungen von Assistenzhunden, Servicehunden und auch mal bei Blindenführhunden gibt es oft deutlich Probleme. Ohne Ihre Spenden ist es oft unmöglich betroffene Personen rasch und unbürokratisch zu Helfen. Manches mal ist es sogar unmöglich betroffene mit dem Hilfsmittel Hund zu Versorgen. Uns als Schule ist es leider nicht mehr möglich kostenlos Hunde abzugeben. Ihre Finanzielle Hilfe ist daher gefordert.


Unser Sponsoring versteht sich als Unterstützung von Einzelpersonen durch Veranstaltungen, Firmen, Unternehmensgruppen wie auch Privatpersonen durch finanzielle Mittel, Sachspenden wie auch Dienstleistungen.
Für Sponsoren verbessert sich das Marketing für den strukturellen Vertrieb und koppelt sich gleichzeitig mit dem Anwerben von Kunden sowie auch Geschäftspartnern.
Ein weiterer Zweck ist die Kommunikationspolitik, die zwischen Geschäftspartnern und Kunden entsteht.
Es ist ein Gegenstück zum herkömmlichen Mäzenatentum von Sponsoren, es ist auf der Basis von Geschäft und Gegengeschäft zu sehen.
Als Gegenleistung wird von uns je nach Wunsch und Vereinbarung das Firmenlogo oder ein Markenzeichen des Sponsors, sowie eine entsprechende Werbung auf unserer Seite SPONSOREN verlinkt und es wird bei Medienpräsenz unserer Schule angemessen darauf hingewiesen.
Als Gesponserte billigen wir dem Sponsor eine kommunikativer Form und Nutzung der Person oder der Schule im vereinbarten Rahmen zu.
Dadurch wird erreicht, dass das öffentliche Interesse wie auch die Sympathie, die dem Betroffenen entgegengebracht wird im gleichen Umfang auf den Sponsor transferiert werden kann.
Die Unterstützung im Sponsoring dient als Zentrum und Instrument für anderweitige Arbeiten für den begünstigten Schritt, die Öffentlichkeit über die Firmenphilosophie zu informieren.
Es ergibt sich daraus die Möglichkeit die Werbung als Kommunikation zu verpacken, sowie diese zu vermarkten.
Jedes Unternehmen kann diese Möglichkeit nutzen um sich zusätzlich zu präsentieren.
Der Kunde wird dabei angesprochen und zukünftige Kunden werden als neue Zielgruppe erfasst. Das Image und die Integration der Schule kann für interne Unternehmensführung genutzt werden. Präsente an Mitarbeiter wie auch Geschenke an Kunden können als Sponsoranteil ausgewiesen werden und durchaus für deren und für die eigenen Zielsetzungen eingebracht werden. Daraus ergibt sich auch eine indirekte oder direkte Mitbeteiligung von Kunden wie auch von Mitarbeitern der Firma.
Daraus ergibt sich nicht nur eine zusätzliche Möglichkeit des Kontaktes, es eröffnen sich auch weitere Quellen als Werbeträger.
Mit der Beteiligung an unserem Sponsoring werden zusätzliche Werbemöglichkeiten auch für ihr Unternehmen eröffnet: Rundfunk, TV, Presse, wie auch lokale und private Medien. Da ergeben sich neuerliche Zugänge zu Kunden und zusätzliche Motivation ihrer Mitarbeiter.
Der Bekanntheitsgrad ihrer Person und/oder ihrer Firma wird auch im sozialen Bereich immer mehr vordergründig gefragt sein. Für sie als Sponsor wird dadurch die Möglichkeit gegeben, sozialpolitisch und gesellschaftlich humanitäre Probleme von Behinderten zu lösen. Sie unterstützen direkt betroffene Menschen, die einen Hund zum Teil oder zur Gänze selbst finanzieren müssen. Es bietet sich somit eine Finanzierungsform, die gleichzeitig für ihr Unternehmen ein Träger für ihre neue Werbung ist.
Vorreiter ist hierbei die Firma CRECO, Versicherungsmakler mit Sitz in Wien.
Hierbei übernimmt ein privatwirtschaftliches Unternehmen die vollständige Finanzierung eines Blindenführhundes.
Über die Möglichkeit der steuerlichen Abschreibung kann sie individuell ihr Steuerberater informieren.

Spendenkonto für Österreich:    Die Steiermärkische Sparkasse, BLZ 20815, Konto-Nr. 22400023986

                                                         Raiffeisenbank Bruck an der Mur, BLZ 39029, Konto-Nr. 381822

Spendenkonto für Deutschland: Kreissparkasse Hildesheim, BLZ 25950130, Konto-Nr. 116054267